BAHAMAS | San Salvador

San Salvador - Auf den Spuren von Christoph Kolumbus

“Die Schönheit dieser Inseln überragt die von allen anderen in solchem Ausmaß, wie der Tag die Nacht in Pracht übertrifft“ (Zitat Christoph Kolumbus)

Die Anreise auf die Insel der Bahamas Gruppe führt euch mit Zwischenstop direkt nach Nassau. Aufgrund der Flugzeiten wird hier meistens eine Übernachtung nötig. Mit dem Hotel "A Stone Throw away" beginnt euer Urlaub aber auf jeden Fall schon standesgemäss.

Am nächsten Tag geht´s dann direkt mit dem Inselhopper nach San Salvador. Schon beim Anflug lässt sich erahnen was euch in den nächsten Tagen erwarten wird - glasklares Wasser, weiß leuchtender Sandstrand, Wind und Luxus pur!

Die Inseln der Bahamas verteilen sich über 14.000 Km2 im Atlantischen Ozean nur 80 Meilen von der Küste Floridas entfernt.Die tropische Inselgruppe besteht aus 700 atemberaubenden Inseln, von denen gerade mal 30 bewohnt sind. San Salvador ist davon die äusserste und somit windreichste. Aus San Salvador leben gerade mal ca. 1000 Einwohner. Es gibt hier das klarste Wasser auf der ganzen Erde mit einer Sichtweite von über 60 Metern. Nassau ist mit 300.000 Einwohnern die Hauptstadt auf der Insel New Providence, gleichzeitig Sitz der Regierung und Handelszentrum. New Providence und Gran Bahamas sind die bekanntesten Inseln, aber die sogenannten „äußeren Inseln“ sind das non plus ultra. Diese einsamen Inseln beheimaten unglaublich makellose weiße Strände, deren feiner Sand sich wie Samt unter den Füßen anfühlt.

Die Strände der Bahamas werden oft von durchsichtigem und bis einige hundert Meter seichten Wasser umspült. Etwa 80 %, wenn nicht sogar mehr, der Strände sind noch unberührt. Menschenmassen und der Lärm von Motorbooten sind Fremdwörter, man kann sich ganz der Musik der Brandung hingeben.

San Salvador ist das Juwel der Bahamas und wurde von den ursprünglich beheimateten Lucay Indiandern Guanahani genannt. Christoh Kolumbus hat auf dieser Insel erstmals den Boden Amerikas 1492 betreten.

Von November bis Mai wird die Insel von den Passatwinden mit gleichmäßigem konstantem Wind versorgt. Neben dem Kitesurf-, Windsurf- und Segelparadies ist sie zudem noch extrem bei Tauchern beliebt, nicht zuletzt weil sie mit 4000 Meter tiefem Wasser und mit einer Sichtweite von 50 m umgeben ist. Obwohl relativ klein (25 km lang und 8 km breit) gibt es hier lange, einsame, wunderschöne, unberührte weiße Strände mit feinstem Sand und am grün türkis blauen Wasser kann man sich gar nicht satt sehen.

Die bekanntesten Strände sind Bonefish Bay und Long Bay beim Kolumbus Denkmal sowie Grotto Beach bei Sandy Point.

Eure Unterkunft, der Guanahani Beach Club, liegt direkt an der Snow Bay (der Name ist mehr als treffend).

Fazit: Wer einen absoluten Kite Traumurlaub in einer relaxten Atmosphäre sucht und ein etwas grösseres Budget zur Verfügung hat ist auf San Salvador genau richtig!

Guanahani Beach Club

Karibik vom feinsten gepaart mit traumhaften Kitebedingungen

Luxus, Entspannung, glasklares Wasser, Traumstrand und ideale Kitebedingungen