BRASILIEN | Jericoacoara

Jericoacoara - oder ab wieviel Wind fangen Kokosnüsse zum fliegen an?

Entspannung pur und spannend zugleich!

Auf Sand gebaut, von Palmen umgeben und Wind ohne Ende! So oder ähnlich hört sich die Definition des Paradieses für Windsüchtige an. So etwas gibt es nicht? Wir meinen doch.
200 km downwind von Cumbuco liegt Jericoacoara, unter Kennern nur noch als „Jeri“ bekannt. Dieser Nationalpark ist nur über den Strand erreichbar und ist wohl einer der chilligsten Orte mit einem der schönsten Strände der Welt.

Eine bunte Mischung Menschen von Lebenskünstler bis Akademiker geniessen jeden Abend von einer der hohen Dünen einen sensationellen Sonnenuntergang, um dann in einer der kultigen Bars oder Restaurants den Abend mit Freunden zu verbringen. Der Rhythmus, die Lebensfreude und positive Energie der einheimischen Mentalität trägt seinen Part dazu bei, dass die Nacht manchmal auch etwas länger dauert.

Gut, dass man am nächsten Tag beruhigt ausschlafen kann, ohne Sorgen zu haben den Wind zu verpassen. Denn hier ist immer Wind von Juli bis Januar.

Das Team vom Tico Wind Surfcenter erwartet euch mit feinem Equipment von JP und Neilpryde.

Surfing Jeri

Die Anlage liegt nur 80m vom Strand und ca. 150m vom Surfcenter entfernt

Ideal für kleine Gruppen oder Familien

Blue Jeri

Die Anlage liegt mitten im Grünen und nur 150 m vom Strand entfernt

Perfekt zum relaxen nach einem anstrengenden Surftag

Pousada Masaimara

Ruhige und entspannte Lage inmitten eines schön angelegten Gartens

Kleine aber feine Anlage für jeden der die Ruhe sucht

My Blue Hotel

Schöne Anlage direkt am Strand

Für die jenigen die viel Wert auf einen exklusiven, hochwertigen Standard legen

Pousada Jeriba

Wunderschön ruhig gelegen mit einem tollen Blick auf das Meer

Top ausgestattete Zimmer mit einem exklusiven Service